Jørg’s Broadcastle auf PlutoRadio

“Jørg’s Broadcastle auf PlutoRadio” – und wie es dazu kam;
Es war ein ganz normaler Freitagabend im Jahr 1867, als ich mich ankleidete um auf eine dieser üblichen High-Society-Parties zu gehen, die üblicherweise jedes Wochenende stattfanden. Doch heute sollte etwas unvorhergesehenes geschehen. Beim letzten Kontrollblick in den großen Spiegel in meinem Ankleidezimmer hörte ich plötzlich eine Stimme aus dem Nichts – und diese Stimme kannte meinen Namen!

Die Stimme aus dem Nichts

“Joooorg”, so hörte ich, “Joooorg, I need you here!” schallte die Stimme aus dem Nichts. “Wer ist da?” fragte ich. Die Stimme aus dem Nichts antwortete “I’m Lee Crisman from PlutoRadio – I have a mission for you, my friend!”. Die Stimme verlangte, ich solle einen Schritt nach vorne tun und in den Spiegel schreiten. In den Spiegel! Womöglich nach Pluto?

Doch die Stimme meinte das ernst. Und ich überwand mich, tat den Schritt in den Spiegel – und fand mich in einem bunt wirbelnden Tunnel wieder, der mich durch den Weltraum beförderte.

So beginnt die große Geschichte

So beginnt die große Geschichte. Wie ich zu plutoradio.com kam, und dort in “Jørg’s Broadcastle auf PlutoRadio” dauerhaft einzog. Wie ich lernte “Soul Saving Sonics” per Radio auf die Erde zu senden und noch so einiges mehr. Wie ich lernte, elektrische Gitarre zu spielen. Und wie ich zu dem Titel “Sir Jørg, Knight of the intergalactic vibe” kam.

Jørg's Broadcastle auf PlutoRadio

Die volle Wahrheit erfährst Du in meinem einstündigen Hörspiel, das auf Plutoradio.com ausgestrahlt wird. Vom 26. – 28.07.2020 in einer Rotation alle 3 Stunden, danach in längeren Abständen.

Und zwar HIER – AUF PLUTORADIO in the great desert of America!

Sir Jørg sagt dazu

Tatsächlich ist “Jørg’s Broadcastle auf PlutoRadio” das erste Hörspiel, das ich je produziert habe. Mit der Stimme von Lee Crisman, dem Starmoderator und Mitbegründer von PlutoRadio. Der Sender ist in der Nähe von Los Angeles beheimatet, die selbstgewählte Aufgabe lautet “wir spielen die Musik, die es verdient, gehört werden”. So wie in allen anderen Sendungen kommen auch in meiner Sendung ausschließlich “independent” Künstler zu Gehör. Du wirst erstaunt sein, welche musikalische Qualität gerade unbekannte Künstler aus allen Teilen der Welt vorweisen können!

Dabei darf es auch gerne mal ein wenig “schräger” zugehen, denn “normale” Musik können unsere Hörer auch auf anderen Sendern oder in einer meiner Sendungen “Jørgs World” hören. Das ist auch beabsichtigt – und es ist gut so.