Jørg – auf PlutoRadio!!!

Ich freue mich sehr, demnächst meine Musik auch auf PlutoRadio aus Scottsdale, Arizona präsentieren zu dürfen. Jørg auf PlutoRadio.com! Folgende Nachricht bekam ich auf meine Anfrage:

Antwort vom fremden Planeten

Hi Jorg…  Hey, wow, you gave us so much great music to choose from .  I pulled a bunch of songs and will get your music into my upcoming Phase 2 shows.  We typically notify about airplay via Twitter and/or our Facebook.  You can find us on Twitter at PlutoRadio.  Thanks for your amazing music!  And for supporting what we do.

Der Weg zum fremdem Stern

Hier ist er, Player von PlutoRadio mit einem wirklich erfrischenden Mix aus Rock, Indie, Punk, Alternative. In super Qualität. Und so manche Moderation ist auch so richtig schön durchgeknallt. 🙂 Ich finde, es macht Spaß dort zuzuhören. Genau richtig um die Ohren mal wieder von der typischen aktuellen elektronischen Musik frei zu bekommen. Für mich persönlich als “handmade Music Producer” und Gitarrist sind die üblichen Spotify-Playlisten nur sehr schwer zu ertragen … PlutoRadio.com ist eine echte Alternative!
Hier noch der Link zum TwitterFeed.

Wer steckt dahinter?

Lee Crisman begann in den 90er Jahren als “Verschwörungsradiomoderator” im Internet. Er begann 2007 mit der Ausstrahlung von alternativem Rockradio und wechselte 2008 zur Gründung von Pluto Radio, das den Sender seitdem kontinuierlich ausstrahlt. Die Geschichte geht so: Lee stammt aus Los Angeles, er lebte in New Mexico, Arizona und der kalifornischen Wüste. PlutoRadio.com wurde von Musikern aus der ganzen Welt bearbeitet und entwickelt. Einige der Musiker (aus der ganzen Welt), die dazu beigetragen haben, dass PlutoRadio.com zustande kam, sind: der “Song Butcher” alias Thomas Trapp (Texas), John Reneaud (Detroit, LA) ), John Ludi (Wisconsin), Paul E. Phonics (Deutschland), Lee Negin (Korea), Stalker Kimmy (Chicago), Andrew Orozco (Tomorrow Man, LA) und viele andere …
(Quelle: PlutoRadio)

Rock will never die

An dieser Stelle möchte ich betonen, daß die “handmade” Musik keinesfalls ausstirbt. Natürlich ist es einfach, gepushte Playlists ablaufen zu lassen – aber das engt den musikalischen Horizont schon arg ein. Tolle Musik liefern da in Deutschland z.B. Radio Bayern Eins oder natürlich auch Rockantenne. Musik gehört einfach zum Leben dazu, und “handgemachteSongs” die in anderen Länder auf diesem Planeten gemacht und gehört werden, können meiner Meinung nach auch für uns nicht schlecht sein.

Moderne Musik

Wer sagt denn, welche Musik modern oder aktuell zu sein hat? Sollte das nicht eine Entscheidung sein, die wir selbst treffen? Generationen von tollen Musikern teilen uns Ihre Gedanken mit und brachten mich persönlich oft zum Nachdenken. Sinnentleerte Phrasen im deutschen Pop, die nur noch auf einfache Wahrnehmung und Mitgröhlen abzielen finde ich persönlich abstoßend. Mit Jørg auf PlutoRadio.com habe ich das Gefühl, nicht umsonst zu kämpfen und viele Stunden im Tonstudio zu vergeuden.

Nimm Dir die Zeit!

Vielleicht nimmst auch Du Dir die Zeit und hörst mal die Songs aus den vergangenen Jahren wieder an. Nur zu schnell vergisst man, wie sehr so manches Musikstück zum mitgrooven verleitet hat. Oder einem die Tränen in die Augen steigen ließ. Freude bereitet hat. Und die Hits von gestern sind nicht schlechter, nur weil sie von gestern sind. Einem gestern, in dem wir uns noch die Zeit dafür genommen haben …

Natürlich freue ich mich riesig, wenn meine Songs dazugehören. Sehr emotional ist zum Beispiel mein Stück “Best Days of my Life”. Das ist unkonventionell und braucht ein wenig Zeit zum Zuhören:

Es gibt nur zwei Arten von Songs: Gute Musik und schlechte Musik. So einfach ist das. Jørg auf PlutoRadio.com ist mal wieder ein Schritt in die richtige Richtung. Ich freue mich sehr darüber.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.