Jørg in Eddy’s Rock Club

10.05.2019: Wie überaus aufregend – unser erster Vorstoß nach München! Jørg in Eddy’s Rockclub! Aufgrund der Verkehrslage tröpfelten wir nacheinander im Werksviertel bei Eddy’s Rock Club ein.
Unser Eventmanager Norbert “Bertl” Seitz (Bertl Concerts) begrüßte uns auf freundlichste Art. Der Club ist im Keller, aber über einen Aufzug konnten wir unser Equipment bequem auf die geräumige Bühne hieven. Toller Club, überall hängen Schallplatten, Konzertposter und Täfelchen und Schildchen. Viel gemütlicher als das Haus von aussen vermuten ließe (der Club liegt inmitten einer modernen Einkaufspassage mit viel Glas und Beton).
Auch der Clubinhaber, Eddy himself begrüßte uns freundlich und half uns durch den Soundcheck. Durch das späte Eintreffen zog sich der Aufbau und Soundcheck bis kurz nach acht – SORRY dafür, Eddy! Der Sound war dafür umso besser, und mit Bertl am Licht konnte da eigentlich nix mehr schief gehen. Dachten wir zumindest …

Der Konzertabend

Als dann die ersten Gäste eintrudelten wurde allmählich klar, daß wir vor einem sehr übersichtlichen Publikum spielen würden. Denn die U-und S-Bahnen waren wegen Wartung nicht in Betrieb, und offensichtlich ist der geneigte Münchner dann dazu verdammt, einen Fernsehabend daheim zu verbringen. Sehr schade, aber so hatten wir einen grandiosen Abend vor drei Hand voll aufmerksamer Zuhörer , die insbesondere auf die Instrumentals im Set (Dancing Butterfly + Blues for two) abfuhren. An dieser Stelle vielen Dank an die Pfaffenhofener Gäste, die extra für dieses Konzert nach München zu Eddy’s Rock Club kamen!!!
Das Highlight der Show war dann natürlich der gesanglich unterstützende Einsatz vom Bertl (unserem Gig-Manager), der mit “Born to be wild” seine Fähigkeiten als Show-Talent unter Beweis stellte.

Zum Schmunzeln

Als kleine Anekdote dazu – natürlich konnte ich meine große Klappe nicht halten; im Vorfeld hatte ich den Bertl gebeten bei “Gotham City” das Bühnenlicht auf intensives Rot umzustellen. Seit einem kleinen Wortgefecht mitten im Set trägt er nun den wohlklingenden Spitznamen “Rotlicht-Bertl”. 🙂

Vielen Dank an alle Beteiligten! Am Donnerstag, 24.10.2019 sehen wir uns dort wieder. Diesmal sicherlich mit “Full House”! Jørg in Eddy’s Rockclub!