Jørg im Atrium Cafe (Romania)

Freitag, der 1.3.2019:
Nach dem erfolgreichen Abend in Rockstadt, Brasov (deutscher Name Kronstadt) ging es nach dem Frühstück bei Freunden weiter mit Marius’ Auto (unserem rumänischen Bassisten) Richtung Sibiu, von wo wir am Vortag ja gekommen waren. Auch diese Fahrt nahm gut 3h in Anspruch, die malerische Aussicht auf die schneebedeckten Gipfel der Karpaten und das wunderbare Frühlingswetter ließen die Fahrt deutlich kürzer erscheinen. In Sibiu (Hermannstadt) angekommen fanden wir die Location auch ziemlich schnell und warfen einen ersten Blick in das Atrium Cafe, ein paar Meter abseits der Fußgängerzone und direkt an der “Liar Bridge” gelegen.
Im Café gab es nach einer freundlichen Begrüßung und der Zuweisung unserer Zimmer erstmal eine ofenfrische Pizza und einen leckeren Cappuccino mit Herzchen im Milchschaum :-). Oh – kein Schlagzeug da … keine Gitarrenbox da … ooooh … schnell ein Telefonat geführt, eine Liste per WhatsApp geschrieben und 45Minuten später war das Problem erledigt. Der Techniker traf mit dem benötigten Zubehör ein.

Aufbau, Soundcheck und ein paar technische Mini-Aufgaben (Lötkolben, Kabeladapter und Klebeband sind Deine besten Freund auf Tour) später waren wir startbereit, während sich die ersten Gäste schon im Café einfanden. Trotz all meiner Befürchtungen über die Lautstärke in dem kleinen Raum wurde auch dieser Gig ein voller Erfolg! Unsere Gäste nahmen launig jede meiner dämlichen Ansagen mit einem Grinsen oder Kopfnicken auf und es gab kaum jemanden, der nicht mit Kopf oder Füßen rhythmisch an den Songs mitwirkte. Wir hatten die volle Aufmerksamkeit vom ersten bis zum letzten Stück und das Publikum sowie die Managerin waren überaus begeistert! Sobald wir mal wieder dort sind, sollen wir unbedingt wieder bei Ihnen spielen. Na klar, im Herbst kommen wir wieder, versprochen …!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.